Flussgebietseinheit Rhein International

INTERNATIONAL 16.08.2021

Internationale Flussgebietseinheit Rhein

Entsprechend Artikel 7 und 8 der werden die Hochwasserrisikomanagementpläne innerhalb jedes Flussgebiets koordiniert.

Für die internationale Flussgebietseinheit Rhein koordiniert die Internationale Kommission zum Schutz des Rheins (IKSR) die Erstellung eines einheitlichen Hochwasserrisikomanagementplans (Teil A) für die Gewässer mit von mehr als 2.500 Quadratkilometern. Dieser baut auf den nationalen Hochwasserrisikomanagementplänen auf.

Bearbeitungsgebiete der internationalen Flussgebietseinheit Rhein

Die internationale Flussgebietseinheit Rhein ist in folgende internationale Bearbeitungsgebiete unterteilt:

  • Alpenrhein-Bodensee
  • Aare
  • Hochrhein
  • Oberrhein
  • Main
  • Mosel-Saar
  • Niederrhein
  • Neckar
  • Mittelrhein
  • Deltarhein

In diesen Bearbeitungsgebieten stimmen sich die Staaten und beteiligten Bundesländer oder Regionen zu den übergeordneten Zielen, möglichen Wirkungszusammenhängen und zur Maßnahmenplanung ab.

Für die internationale Flussgebietseinheit Rhein koordiniert die Internationale Kommission zum Schutz des Rheins (IKSR) die Erstellung eines einheitlichen Hochwasserrisikomanagementplans (Teil A) für die Gewässer mit von mehr als 2.500 Quadratkilometern. Dieser baut auf den nationalen Hochwasserrisikomanagementplänen auf.

Bearbeitungsgebiete der internationalen Flussgebietseinheit Rhein

Die internationale Flussgebietseinheit Rhein ist in folgende internationale Bearbeitungsgebiete unterteilt:

  • Alpenrhein-Bodensee
  • Aare
  • Hochrhein
  • Oberrhein
  • Main
  • Mosel-Saar
  • Niederrhein
  • Neckar
  • Mittelrhein
  • Deltarhein

In diesen Bearbeitungsgebieten stimmen sich die Staaten und beteiligten Bundesländer oder Regionen zu den übergeordneten Zielen, möglichen Wirkungszusammenhängen und zur Maßnahmenplanung ab.